"Facepark": Diesel lädt zum analogen Event nach Berlin

Freitag, 11. Juni 2010
Alle Infos zum Event hat Diesel auf der Website Facepark.org zusammengestellt
Alle Infos zum Event hat Diesel auf der Website Facepark.org zusammengestellt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facepark Deutschland Berlin Event Jeanslabel Facebook Modemarke


Tötet die digitale Welt - und lasst sie für einen Tag analog wieder auferstehen! Dazu ruft ausgerechnet das für seine kreativen Auftritte im Web bekannte Jeanslabel Diesel auf. Mit dem Event "Facepark" will die Modemarke ihre Fangemeinde in Deutschland vergrößern. Unter dem Motto "Stupid is analog" lädt Diesel am 20. Juni ab 15 Uhr nach Berlin auf den Vorplatz der Max-Schmeling-Halle ein. Dort sollen Facebook-Profile aus Pappe, Kommentare mit Stiften und Like-Buttons per Sticker alle Social-Network-Süchtigen ins reale Leben zurückholen. Alle Informationen rund um das Event stellt die Modemarke auf der Website Facepark.org bereit - Zusammen mit der neuen Facebook-Gruppe sind sie das Herzstück der Kommunikation für die Fortführung der im Januar lancierten Kampagne "Be Stupid".

Als Abkehr ihrer bisherigen Marketingstrategie sieht Diesel die Aktion nicht: "Wir setzen als Marke absolut auf den digitalen Dialog mit unseren Fans. Die Facepark Aktion parodiert das Thema Digitalisierung und verdeutlicht den für Diesel typischen verkehrten Blick auf die Welt", sagt Marketingchefin Christina Käßhöfer gegenüber HORIZONT.NET. Die Website hat Diesels neue Agentur DDB Düsseldorf in Zusammenarbeit mit Parasol Island, ebenfalls Düsseldorf, kreiert. Eine deutsche Ausgabe der Unternehmenswebsite Diesel.com gibt es nicht. Die deutsche Facebook Gruppe "Stupid is Analog" soll sich auch über das Event hinaus zum Treffpunkt für die deutschen Diesel-Fans entwickeln", so Käßhöfer. jm
Meist gelesen
stats