FCB Wilkens analysiert die Werte der Gameboy-Generation

Freitag, 18. Februar 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Agenturnetzwerk Lebensrealität


Digital Wonderland heißt eine Studie, mit der das Agenturnetzwerk FCB in weltweit 14 Städten den Einfluss von Multimedia-Technologie auf die Lebensrealität der Kinder zwischen sechs und elf Jahren untersucht hat. Zentrale Ergebnisse: Während Kinder noch vor einigen Jahren zeitvergessen in den Tag gelebt hätten, prägten Termini wie Termine und Leistungsdruck den Alltag der Kids von heute. Die Faszination von Computer und Internet sei in der Zielgruppe "erstaunlich begrenzt". Dennoch nutzten Kinder neue Medien kompetenter als ihre Eltern. Erstaunlicher weiterer Aspekt der Studie: Nicht nur Eltern, sondern auch Kinder selbst beklagten zunehmende Ideenarmut. Die Kunst der Langeweile sei dem hektischen Alltag und der Leistungsorientierung zum Opfer gefallen. Die Conclusio der Agentur: Markenprodukte müssten den veränderten Lebensbedingungen Rechnung tragen, um langfristig erfolgreich zu sein.
Meist gelesen
stats