Exklusivstudie: Werbungtreibende fordern flexiblere Honorarmodelle – Award-Erfolge weniger wichtig

Mittwoch, 17. Oktober 2012
Für die meisten Werbungtreibenden sind Kreativpreise wie Cannes-Lions nicht entscheidend
Für die meisten Werbungtreibenden sind Kreativpreise wie Cannes-Lions nicht entscheidend

Laut einer aktuellen Studie von HORIZONT und Facit Research sind nur 58 Prozent der Werbungtreibenden, deren Lead-Agentur aus der Klassik kommt, mit der Flexibilität der Honorarmodelle zufrieden beziehungsweise sehr zufrieden. Mit 60 Prozent sieht es bei den Online-Agenturen mit Leadfunktion nur unbedeutend besser aus. Und selbst PR-Agenturen, die in der Studie ingesamt am besten abschneiden, kommen hier nur auf 67 Prozent.

Werbungtreibende erwarten von Agenturen Effizienz und Flexibilität

#CHB+68300#
„Diese Werte sind vor allem deshalb interessant, weil sie deutlich mit weiteren Studienergebnissen korrelieren“, sagt Katrin Meyer-Schönherr, Geschäftsführerin von Facit Research, die die Studie heute auf dem 4. HORIZONT Jahreskongress Werbung präsentierte.

Denn laut Umfrage kommen die Agenturen auch bei den Faktoren Kostenbewusstsein und Effizienzorientierung nur auf mittelprächtige Werte. So sind nur 62 Prozent der Kunden klassischer Agenturen mit deren Kostenbewusstsein und nur 65 Prozent mit deren Effizienzorientierung einverstanden. In Anbetracht der Tatsache, dass die Befragten zugleich das Thema Effizienz als wichtigste Herausforderung der Zukunft nennen, ein doppelter Schuss vor den Bug der Agenturen.

Die Zufriedenheit der Kunden mit ihren Lead-Agenturen - Honorarmodelle und Kostenbewusstsein

#CHB+68302#
Zumal ein weiteres Studienergebnis eindrücklich belegt, wie fordernd die Kunden inzwischen sind. Denn trotz Wunsch nach mehr Effizienz und flexibleren Honorarmodellen stimmt nur gut die Hälfte der Befragten folgender Aussage zu: „Wir sind bereit, im Erfolgsfall auch außerordentliche Honorare zu bezahlen.“ Damit ist ziemlich klar, in welche Richtung Werbungtreibende das Thema Flexibilität denken. Nämlich in Richtung Preise runter.



Die Zufriedenheit der Kunden mit ihren Lead-Agenturen - Strategische Kompetenz, Innovationskraft

#CHB+68304#
Kreativ-Awards sind den Werbungtreibenden hingegen weniger wichtig. Fast 70 Prozent der befragten Marketingverantwortlichen stimmen der Aussage zu: „Wir trauen den Agenturen zu, auch in Zukunft komplexer werdende Prozesse steuern zu können. Dies ist für uns wichtiger als Kreativ-Gurus und Award-Erfolge“. Und nur rund 43 Prozent sagen „Award-Erfolge spielen für uns bei der Auswahl unserer Agenturen eine große Rolle“. Wobei – und das ist wirklich überraschend – die Kunden klassischer Leadagenturen mit nur 40 Prozent auf Award-Erfolge sogar am wenigsten Wert legen. Vor allem angesichts der aktuellen Diskussion um Wettbewerb-Beteiligungen und Kreativrankings ein durchaus interessantes Ergebnis. as

Exklusiv für Abonnenten

Alle Details der Studie sowie weitere Charts zu den Ergebnissen finden Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe vom 18. Oktober 2012.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren
HORIZONT for iPad beziehen


Meist gelesen
stats