Exklusiv-Umfrage: Deutsche lehnen Werbung auf dem Handy ab

Mittwoch, 26. März 2008

Der steigende Werbedruck bei At-Retail-Media, Außenwerbung und auf dem Handy verärgert immer mehr Verbraucher. Dies geht aus der aktuellen Ausgabe der Studie "Kommunikationstrend" hervor, die das Marktforschungsinstitut Imas International regelmäßig für HORIZONT durchführt. Besonders deutlich ist der Trend bei PoS-Werbung: Der Anteil derjenigen, die sich dadurch gestört fühlen, lag Ende 2007 bei 18 Prozent, 6 Prozentpunkte höher als im Vorjahr. Transportmedien fielen in der Verbrauchergunst um 5 Punkte, die Kanäle Plakate und Haltestellen jeweils um 4.

Am wenigsten Chance auf Akzeptanz hat Werbung laut der Studie, wenn sie über das Handy kommt. 72 Prozent der Befragten, die selbst über ein Mobiltelefon verfügen, empfinden diesen Werbekanal als störend.

Mehr zu diesem Thema in HORIZONT-Ausgabe 13/2008, die am Donnerstag, 27. März, erscheint.

Meist gelesen
stats