Europäische Topmanager blicken skeptisch in die wirtschaftliche Zukunft

Freitag, 21. Dezember 2001

Der allgemeine weltwirtschaftliche Aufschwung erfolgt Mitte nächsten Jahres. Rund 50 Prozent der europäischen Manager erwarten ein Anziehen der Konjunktur im Sommer. Dagegen glauben 43 Prozent der Führungskräfte, dass der Aufschwung erst im Jahr 2003 erfolgt. So lauten die Ergebnisse des elften UPS Europe Business Monitor, bei der die Forscher rund 1500 Führungskräfte der größten Unternehmen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, den Niederlanden und Belgien befragten.

Den größten Aufschwung erwartet beinahe die Hälfte der Befragten in den nächsten drei Jahren auf der iberischen Halbinsel. 34 Prozent sind davon überzeugt, dass Frankreich in puncto Wirtschaftswachstum an der Spitze liegt. Nur 29 Prozent Vertrauen auf Deutschland.

Damit schwindet das Vertrauen in den Standort Deutschland erheblich. Denn in den Jahren 1992 bis 1997 belegte Deutschland in dieser Frage immer Platz 1. Das größte Vertrauen in die deutsche Wirtschaft haben dabei noch die Niederländer und Briten. Rund 45 Prozent der niederländischen Manager und 33 Prozent der britischen Manager glauben das Deutschland in der zukünftigen Entwicklung top ist. Dagegen vertrauen die deutschen Manager am wenigsten in ihr Land. Nur 21 Prozent glauben an eine positive Entwicklung in ihrer Heimat.
Meist gelesen
stats