Europäische Top-Ligen erlösen Rekordsumme aus Ausrüsterverträgen

Montag, 16. April 2012
Wenn der Ball rollt, sprudeln die Einnahmen aus Ausrüsterverträgen
Wenn der Ball rollt, sprudeln die Einnahmen aus Ausrüsterverträgen


Die 98 Vereine aus den fünf größten Top-Fußballligen Europas erlösen in der Saison 2011/12 rund 330 Millionen aus Ausrüsterverträgen mit Sportartikelunternehmen. Dies geht aus der aktuellen Studie "European Football Kit Supplier Report 2012" des Sportmarktforschungsunternehmens Sport + Markt und PR Marketing hervor. Im Vergleich zum Jahre 2005 konnten die Clubs der Bundesliga, der Ligue 1 in Frankreich, der englischen Premier League, der spanischen Primera Division sowie der Serie A in Italien ihre Einnahmen um insgesamt 48 Prozent steigern. Spitzenreiter ist demnach die Premier League, deren Vereine 109,7 Millionen Euro aus Ausrüsterverträgen erlösen. Es folgen die Primera Division (77,5 Millionen) und die Serie A (69,3 Millionen). Die Bundesliga liegt mit 48,1 Millionen Euro auf Rang vier.

Im Unterschied zu den drei Erstplatzierten weist die höchste deutsche Spielklasse allerdings eine höhere Homogenität auf: Während in Spanien die drei Top-Vereine 86 Prozent der Erlöse erzielen, sind dies in der Bundesliga 58 Prozent. "Die relative sportliche Ausgeglichenheit in der Fußball-Bundesliga spiegelt sich auch stärker als in anderen Ligen im deutschen Ausrüstermarkt wieder", sagt Peter Rohlmann von PR Marketing. "Allerdings zeigt die Studie auch, dass die Bundesliga noch weiteres Potential bezüglich wertiger und stärkerer Ausrüsterbeziehungen hat." Stellvertretend für diese Entwicklung stehe der neue 8-Jahres-Vertrag zwischen Borussia Dortmund und Puma.

Den Löwenateil unter den Sportausrüstern sichern sich die drei Top-Player Adidas, Puma und Nike, die derzeit 44 Prozent der Vereine ausstatten. "Wer die Phalanx der Branchenführer durchbrechen und dabei erfolgreich sein will, muss dabei nicht nur hohe Sponsoringgelder aufbringen, sondern auch immense Investitionen in die Distributionskanäle aufwenden", sagt Andreas Ullmann, Senior Consultant bei Sport + Markt. Insgesamt waren in den vergangenen sieben Jahren wzischen 27 und 33 Firmen im europäischen Ausrüstermarkt vertreten. lediglich fünf davon sind in mehr als drei Ligen aktiv. ire
Meist gelesen
stats