Europäische Handelsfirmen auf internationalem Expansionskurs

Mittwoch, 16. Mai 2001

Wal-Mart dominiert weiterhin den globalen Lebensmittelhandel. 200 Millionen Euro beträgt der Nettoumsatz des amerikanischen Branchen-Primus. Der Abstand zur Nummer 2 ist groß: Knapp 65 Millionen Euro beträgt der Nettoumsatz des französischen Unternehmens Carrefour. So lauten die Ergebnisse einer Analyse M+M Planet Retail, die der Frankfurter Marktforscher M+M Eurodata in Kooperation mit dem englischen Unternehmen Planet Retail durchführte.

Als erstes deutsches Unternehmen liegt Metro mit einem Umsatz von 48 Millionen Euro auf Rang 5. Von den 30 größten Lebensmittelhändler kommen acht aus den USA. Doch in puncto Internationalisierung liegen die Europäer an der Spitze. Während Branchen-Primus Wal-Mart 17 Prozent seines Umsatzes im Ausland erzielt, setzt Carrefour beinahe 50 Prozent um.

Mit ihren Investitionen konzentrieren sich die Unternehmen vor allem auf Latienamerika, Mittel- und Osteuropa , China und Thailand. Im asiatischen Schlüsselmarkt Thailand, wo sich bereits neun der 30 größten Lebensmittelhändler engagieren, sind die britische Kette Tesco und das französische Unternehmen Casino besonders stark vertreten. Casino gilt auch als Übernahmekandidat bei der französische Expansionsstrategie des niederländischen Lebensmittelhändlers Ahold. Zudem würden die Franzosen das latein-amerikanische Portfolio der Niederländer ergänzen.
Meist gelesen
stats