Euromaster wirbt überm Urinal

Mittwoch, 20. Juni 2012
Direkte Ansprache auf dem stillen Örtchen
Direkte Ansprache auf dem stillen Örtchen

Als Spezialist für Reifen mag Euromaster bekannt sein, als Anbieter von Dienstleistungen rund ums Auto ist er es offenbar weniger. Aber wenn man dem Reifenhändler glaubt, können dessen Mitarbeiter durchaus auch einen Ölwechsel oder eine Inspektion vornehmen. Auf diese Services macht die Michelin-Tochter in diesem Sommer mit einer Plakat-Kampagne auf allen 380 Tank & Rast-Autobahnraststätten in Deutschland aufmerksam. Die Örtlichkeiten sind bewusst gewählt, die Zielgruppe eindeutig: Die von der Kölner Agentur K3 Pool kreierten Plakate hängen auf den Herren-Toiletten in den Kabinen, im Waschraum und vor allem direkt über den Urinalen. Für ein Schmunzeln sollen sie sorgen, lässt das Unternehmen mit Sitz in Kaiserslautern wissen.

-
-
Aber sie können mehr: Die Motive aktivieren sogar ein paar Synapsen in stillgelegten Hirnarealen. Beim Titel "Alles frisch!" und einem Herrn, der mit dem Finger nach unten weist, würde wohl so mancher Zeitgenosse vor dem Waschbecken eher mit einem Fragezeichen, als mit einem Ausrufezeichen rechnen - an diesem Ort schon gar nicht mit einem Hinweis auf einen Ölwechsel.

Von den insgesamt vier Plakatmotiven erhofft sich Euromaster-Marketingchef Fabian Seelenbrandt, dass die Markenbekanntheit der Reifen- und Autoservice-Kette steigt. Das Unternehmen, das in Deutschland 346 Filialen betreibt, feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag und hat dazu bereits eine bundesweite Jubiläumskampagne lanciert. fo
Meist gelesen
stats