Eurobrand-Ranking: LVMH ist Europas teuerste Unternehmensmarke

Mittwoch, 19. September 2012
Eurobrand-CEO Gerhard Hrebicek stellt das Markenwert-Ranking vor. Foto: maX iconvienna GmbH /APA-Fotoservice/Schedl
Eurobrand-CEO Gerhard Hrebicek stellt das Markenwert-Ranking vor. Foto: maX iconvienna GmbH /APA-Fotoservice/Schedl

Der französische Konzern Louis Vuitton Moët Hennessy (LVMH) nimmt am Umsatz gemessen weltweit Platz eins unter den Luxusgüterunternehmen ein. Und nicht nur das: Die Gruppe, zu der unter anderen so gediegene Brands wie Christian Dior und De Beers zählen, darf sich mit ihrem Markenportfolio auch als wertvollstes Markenunternehmen in Europa bezeichnen. Das hat Eurobrand herausgefunden, eine Wiener Managementberatung, die alljährlich eine Analyse von mehr als 3000 Unternehmen und deren Marken aus 16 Branchen vor nimmt.
-
-
Eurobrand weist LVMH einen Markenwert von 34,3 Milliarden Euro zu. Damit liegen die Franzosen vor Vodafone mit 28,6 Milliarden Euro und AB Inbev mit 28 Milliarden. Erster deutscher Konzern im Europa-Ranking ist Volkswagen mit 18,5 Milliarden Euro auf Rang acht. Der Autobauer verzeichnet zugleich das größte Wachstum im europäischen Raum mit 26.7 Prozent.

Weltweit gesehen kommt LVMH in der Rangliste der teuersten Markenunternehmen jedoch nur auf Platz 14. In den Global 100 liegen US-Konzerne vorn. Die wertvollste Marke der Welt ist Apple (100,239 Milliarden Euro) mit riesigem Vorsprung vor Coca-Cola (knapp 60 Milliarden) und Microsoft (fast 54 Milliarden). Asiens wertvollstes Markenunternehmen ist Mobilfunkanbieter China Mobile mit einem Portfolio-Markenwert von EUR 44 Milliarden Euro (global Platz elf). Weitere Informationen sind unter unter www.eurobrand.cc zu finden. fo
Meist gelesen
stats