Euro-Einführung bringt Geldautomaten auf Hochtouren

Montag, 04. Februar 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Geldautomat Jahresanfang Kartentransaktion Irland


Die Einführung des Euro sorgte am Jahresanfang für einen Sturm auf Geldautomaten. In den ersten acht Tagen des Januar haben die Europäer so viel Geld abgehoben wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Kartentransaktionen um rund 50 Prozent gestiegen.

Die höchsten Beträge der neuen Währung hoben die Österreicher ab, sie zogen durchschnittlich 245 Euro pro Verfügung aus den Automaten. Die Deutschen folgen in knappen Abstand mit 240 Euro. In den weiteren zehn Ländern der Euro-Zone wurde deutlich weniger Geld vom Automaten mitgenommen. Die Spanier und Griechen kamen mit 165 Euro auf den 3. Platz. Das Schlusslicht bildete Irland mit 115 Euro.
Meist gelesen
stats