Estée Lauder versucht sich mit Billig-Kosmetik

Donnerstag, 21. Oktober 2004

Der US-Kosmetikhersteller Estée Lauder launcht und bewirbt eine preiswerte Eigenmarke namens Beauty Bank. Dies berichten internationale Branchendienste unter Berufung auf die "New York Times". Die Kosmetik- und Pflegeprodukte werden in der Einzelhandelskette Kohl´s vertrieben. Die drei Produktlinien American Beauty, Flirt und Good Skin sollen die Zielgruppe der Frauen zwischen 25 und 54 Jahren zum Kauf anregen. Der Preis soll den Meldungen zufolge zwischen den billigeren Marken Cover Girl und Maybelline und denen von Clinique und Estée Lauder liegen.

Dieser Schritt gilt als erster Vorstoß Estée Lauders ins mittlere Preissegment und eine Antwort auf die aktuelle Tendenz der Konsumenten, Kosmetik im preiswerteren Einzelhandel zu kaufen. In der aktuellen Kampagne posiert die US-Schauspielerin Ashley Judd als Testimonial. rp
Meist gelesen
stats