Escada bekommt Münchner Marketingpreis

Montag, 22. Oktober 2012
Pokal für Escadas Wiederauferstehung
Pokal für Escadas Wiederauferstehung

Hipp hat ihn in der Vitrine, BMW schmückt sich damit. Nun wird auch das Luxusmode-Unternehmen Escada mit dem Münchner Marketingpreis ausgezeichnet. CEO Bruno Sälzer wird die Trophäe des Marketing-Clubs München am 30. Oktober entgegennehmen. Damit wird die Modemarke, die in Aschheim bei München zu Hause ist, für ihre geglückte Neuausrichtung belohnt. Der Turnaround von Escada sei dank einer innovativen gesamtheitlichen Marketingstrategie unter Leitung von Sälzer gelungen. Die Clubjury vergab dafür die maximale Punktzahl. Als Erfolgsfaktoren bezeichnet die Jury "die zeitgemäße Interpretation der Markenwerte, die Modernisierung des Produktes, die Reduzierung der Kollektionskomplexität sowie die Verstärkung des Angebots in den Einstiegspreislagen".

Das ehemals börsennotierte Unternehmen hatte 2009 Insolvenz angemeldet. Dann kaufte es die ehemalige Investmentbankerin Megha Mittal. Inzwischen ist Escada in die vorderste Reihe der Luxusschneider zurückgekehrt. Das gelang unter anderem, in dem Sälzer die Einstiegspreise um 20 Prozent senkte und das Lizenzgeschäft ausbaute. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr auf mehr als 300 Millionen Euro. Die neuesten Kreationen des Hauses werden anlässlich der Preisverleihung von Topmodels im Rahmen einer exklusiven Modenschau vorgestellt. fo
Meist gelesen
stats