Eon kehrt zur Farbe Rot zurück

Mittwoch, 22. Mai 2002

Während die Spekulationen über die Zukunft der Werbe-Ehe zwischen dem Stromanbieter Eon und den Agenturen Start, München, und Grey in Düsseldorf seit Wochen köcheln, melden sich Unternehmen und Agenturduo mit einer neuen Fernseh- und Radiokampagne zurück. Vorerst fünf TV-Spots, die bis Spätsommer auf allen reichweitenstarken Sendern laufen werden, demonstrieren "prägnant und mit einem Augenzwinkern" (Eon-Werbeverantwortliche Susanne von Bassewitz), wie die Marke "im Alltag der Menschen wirken kann".

Gezeigt werden schnelle, animierte Szenen - etwa von einer Achterbahnfahrt oder einem Flipperspiel. Die Hauptrolle in den 15-Sekündern spielt die Farbe Rot. "Wir erinnern damit an die Einführung von Eon vor zwei Jahren und halten die Marke im Gespräch", erklärt von Bassewitz. Sprecher im Radio ist der Schauspieler Otto Sander, der dem Claim "Neue Energie" auch im TV die Stimme gibt. Im aktuellen Pitch um das 50-Millionen-Budget, sollen neben den Etathaltern auch S&J, Publicis und Wieden & Kennedy beteiligt sein.
Meist gelesen
stats