Energieversorger vernachlässigen Marketing

Donnerstag, 02. Mai 2002

Das Marketing spielt bei den deutschen Energieversorgern nur eine untergeordnete Rolle. Jedes fünfte Unternehmen betreibt zudem keine systematische Marktforschung. Das sind Ergebnisse der Studie "Produktinnovation und Produktmanagement in der deutschen Stromwirtschaft", die das Consulting-Unternehmen UGW Management Consulting vorgelegt hat.

An der Studie beteiligten sich sechs der zehn größten Energieversorger Deutschlands. Danach sehen sich so gut wie alle Unternehmen der Branche als Multi-Utility-Anbieter und bieten neben Strom weitere Produkte wie Wasser und Gas, aber auch Telekommunikation an. Sehen sich die Energieversorger somit mit über 70 Prozent als Generalisten und Qualitätsführer, ist für die Kunden der Preis das wichtigste Kriterium für die Produktauswahl.

Entsprechend ist die Preisgestaltung nach Ansicht der Berater von UGW Management Consulting die größter Herausforderung der Unternehmen der Energiebranche. Trotz der Bedeutung des Preises spiegele er sich aber nicht der strategischen Positionierung der Energieunternehmen wider.
Meist gelesen
stats