Energiekonzerne gewinnen durch klassische Werbung

Freitag, 11. Januar 2002

Yello, Eon und RWE sind bundesweit die bekanntesten Energieversorger. Gleichzeitig sind sie die Stromkonzerne, die am häufigsten im Fernsehen, im Radio oder in Anzeigen auftauchen. Die Hälfte der Deutschen erinnerte sich spontan an klassische Werbemaßnahmen dieser Unternehmen.

Das sind die Ergebnisse der Studie Sponsor Visions 2002 von Pilot Checkpoint, einem Unternehmen des Hamburger Agenturverbunds Pilot. Das Institut Inra befragte im Oktober vergangenen Jahres 1000 Personen ab 14 Jahre. Deutlich weniger Aufmerksamkeit erzielen die Energiekonzerne durch Sponsoring. Trotz der umfangreichen Maßnahmen im Sport sind diese Engagements nur 3 Prozent der Befragten präsent, dabei erreichen Ruhrgas mit 6 Prozent sowie Eon und HEW mit je 4 Prozent die höchsten Werte.

Eon profitiert dabei von der Kombination von klassischer Werbung und Sponsoringmaßnahmen: Ein Drittel der Befragten verbindet die Marke mit Trikot-Sponsoring, unter den regelmäßigen Fußballschauern sind es sogar 40 Prozent.
Meist gelesen
stats