Energie-Fusion: EnviaM tritt modifiziert auf

Donnerstag, 13. Juni 2002

Die ostdeutschen Energieversorger Envia Energie Sachsen Brandenburg in Chemnitz und MEAG Mitteldeutsche Energieversorgung in Halle haben ihre Fusion bekannt gegeben. Der nunmehr größte regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland firmiert künftig unter der Marke "EnviaM" (Envia Mitteldeutsche Energie). Dafür wurde das bisherige Envia-Logo leicht modifiziert und um das "M" erweitert.

Ebenso wie die Konzernmutter RWE (Anteil: 61 Prozent; Rest: ostdeutsche Kommunen) positioniert sich das Unternehmen mit Strom, Wärme, Wasser, Telekommunikation und energienahen Dienstleistungen als Multi-Utility-Anbieter. Zur Fusion, die Ende Juli rechtswirksam werden dürfte, denkt EnviaM, unter anderem Hauptsponsor des Fußball-Bundesligisten FC Energie Cottbus, über eine Werbekampagne nach. Das neue Unternehmen bedient 1,6 Millionen Kunden und peilt einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro an.
Meist gelesen
stats