Electronic Arts startet millionenschwere Werbekampagne

Mittwoch, 25. September 2002
-
-

Electronic Arts (EA), Marktführer für Software-Spiele, will sich endgültig als Marke etablieren und setzt dabei massiv auf eine Werbekampagne für das Spiel "Fifa Football 2003". In die diesjährige Weihnachtspromotion investiert Electronic Arts insgesamt einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Drei Millionen Euro fließen allein in den Werbeauftritt für "Fifa". Damit wäre es die größte Launchkampagne in der Geschichte der Computer- und Videospiele-Industrie.

Als Agentur wurde Wieden + Kennedy, Amsterdam, engagiert. Die "Fifa"-Kampagne mit dem Claim "Be the 12th" spielt mit dem Motiv des zwölften Mannes. Sie soll vermitteln, dass der Spieler am Joystick der entscheidende Mann für die Fußball-Elf aus Bytes und Pixeln ist. Ab Oktober startet eine Teaser-Kampagne in Printtiteln mit elf blauen Männchen-Ikons und einer zwölften schraffierten Figur, die für den Spieler steht.

In der Hauptkampagne werden die Fußballer Ryan Giggs, Roberto Carlos und Edgar Davids als Testimonials die Rolle des zwölften Manns und die Spannung des Spiels kommunizieren. Flankierend setzt EA auf eine breit gestreute TV-Kampagne. Neben Sendezeiten im Sportfernsehen und jugendaffinen Sendern wurden Sendezeiten auf den reichweitenstarken Privatsendern gebucht. Zeitgleich startet EA Sports zudem eine Kampagne in TV und Print (Agentur: Wire Advertising, Hamburg) mit Testimonial Lothar Matthäus für den "Fußball Manager 2003", der zu den meistverkauften Spielen gehört.
Meist gelesen
stats