Electrolux stellt neue Markenstrategie vor

Montag, 13. Januar 2003

Der nach eigenen Angaben weltgrößte Hausgerätehersteller Electrolux stellt am heutigen Montag eine neue Markenstrategie für die Konzernmarken AEG, Juno, Electrolux, Zanker und Zanussi vor. Massive Investitionen in Werbung, Verkaufsförderung und Kundendienst sowie zahlreiche Produktinnovationen sollen den Wachstumskurs unterstützen. So ist geplant, in Deutschland gegenüber dem Vorjahr 50 Prozent mehr für Werbung und fast ein Viertel mehr für Verkaufsförderung auszugeben.

Ab Ende Januar startet das Unternehmen für AEG eine europaweite Plakat- und Funkkampagne (Agentur: BBH, London; Adaption: Heye & Partner, München). Mit dem neuen Slogan "Perfekt in Form und Funktion" soll der Auftritt technisch interessierte Verbraucher ansprechen, die großen Wert auf Funktionsvielfalt, Leistung, Qualität und ein "klassisch-ästhetisches Design" Wert legen.

Ambitionierte Pläne hat das Unternehmen für die Marke Electrolux, der weltweit eine "strategische Schlüsselrolle als Innovationsführer" zukommen soll: Bislang hauptsächlich mit Kühlschränken im deutschen Elektrofachhandel vertreten, soll die Marke im Laufe des Jahres zum Vollsortimenter für freistehende Geräte, also auch für Geschirrspüler, Waschmaschinen und Trockner, aufsteigen. Dem Vernehmen nach feilt das Unternehmen derzeit mit Lowe & Partners in London an einer globalen Werbekampagne. Das Ziel: Electrolux soll mittel-fristig zur weltweit führenden Hausgerätemarke werden.

Zanussi soll neben den beiden anderen Konzernmarken AEG und Electrolux in diesem Jahr zum dritten Vollsortimenter des Konzerns werden, der in allen Kanälen des deutschen Elektrofachhandels vertrieben wird. Zanussi soll als Einsteiger-marke "für die unkomplizierte italienische Lebensart" stehen und das Markenportfolio nach unten abrunden.

Die hauptsächlich in Deutschland vertriebene Marke Juno soll sich vom Herdspezialisten zum hochwertigen, design- und lifestyleorientierten Spezialisten für Einbaugeräte wandeln und langsam in Electrolux aufgehen. Erster Schritt ist die Umfirmierung des Labels in "Juno - Electrolux" ab 2004. Bis dahin soll die Kampagne von der Stuttgarter Agentur Die Crew weiterlaufen. Künftig fokussiert sich Juno exklusiv auf Küchenfachgeschäfte und Möbelhänd-ler. Über die Zukunft der bislang vorwiegend über Handelsvertretungen vermarktete Marke Zanker denkt der Konzern derzeit noch nach.
Meist gelesen
stats