Effe analysiert das Spiel der deutschen Elf für Apollo-Optik

Dienstag, 13. Juni 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Stefan Effenberg Rumänien Tipp Sat.1


Tipps für die weiteren Spiele kann die deutsche Nationalmannschaft nach dem Spiel gegen Rumänien dringend gebrauchen. Die gibt Stefan Effenberg in den neuen Spots von Apollo-Optik. Dabei besucht ein Reporter den Bayern-Kapitän, der die EM vor dem Fernseher verfolgt, und fragt ihn nach seinen Eindrücken. Augenzwinkernd gibt Effenberg Kommentare und Tipps zu den Spielen: "Wenn unsere Kicker die Linsen von Apollo-Optik tragen, dann hätten sie auch den richtigen Durchblick auf dem Spielfeld." Doch bleibt die Hoffnung, dass die DFB-Kicker nicht nur schlechte Leistungen abliefern, sondern sich steigern. Auch dafür hat Effenberg einen Kommentar: "Tja, die haben jetzt Kontaktlinsen." Sechs unterschiedliche Spots, konzipiert von der Münchner Agentur Jung v. Matt, schaltet das Unternehmen angepasst an die Leistungen der deutschen Nationalmannschaft – Sieg, Niederlage, Unentschieden und für den Worst Case: Ausscheiden nach der Vorrunde. Entsprechend die Schaltung der Spots auf Sat 1: Erreicht die deutsche Elite-Auswahl das Finale, so werden die Spots bis zum Ende der EM geschaltet, wenn nicht – dann nicht. Die neue Kampagne von Apollo bewirbt auch die Aktivitäten des Unternehmens im Internet. Neben dem Shop unter www.apollo.de hat Apollo einen Chatroom eingerichtet, bei dem Fans ihre Kommentare zum Spot und zu den Spielen schreiben können.
Meist gelesen
stats