Eckes legt in Europa kräftig zu

Dienstag, 18. Mai 1999

Die Eckes AG, Nieder-Olm, zu deren Portfolio Marken wie Chantré, Freixenet, Prosecco Julia und Eckes Granini gehören, hat 1998 ihren Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent auf rund 2,2 Milliarden Mark gesteigert. Davon entfielen 68 Prozent auf den Inlandsumsatz. Der Spirituosenumsatz erreichte mit 977 Millionen Mark knapp das Vorjahresniveau. Nach eigenen Angaben ist es Eckes gelungen, in dem weiterhin rückläufigen deutschen Spirituosenmarkt ihren Marktanteil von über 10 Prozent im Gesamtmarkt und fast 15 Prozent im Lebensmitteleinzelhandel zu behaupten. Das Auslandsgeschäft legte um 18 Prozent kräftig zu. Mit einem Absatzvolumen von 126,3 Millionen Liter stabilisierte Eckes seinen Anteil an diesem Markt und bleibt damit Nummer 4 unter allen Wettbewerbern in Europa. Der Umsatz mit alkoholischen Getränken erreichte insgesamt 1,374 Milliarden Mark, was einem Plus von 3,8 Prozent entspricht. Die alkoholfreien Fruchtgetränke erbrachten 36 Prozent des Gesamtumsatzes, 2 Prozent resultierten aus sonstigen Geschäften. Der Jahresüberschuß wuchs um sechs Prozent auf 30 Millionen Mark, was Vorstandsvorsitzender Herbert Verse als "unbefriedigend" bewertete.
Meist gelesen
stats