EU legt Entwurf für abschreckende Zigarettenpackungen vor

Montag, 10. März 2003

Die EU-Kommission hat den Entwurf für eine Richtlinie vorgelegt, die Farbbilder oder andere Abbildungen mit abschreckender Wirkung auf den Zigarettenpackungen vorsieht. Der jetzige Entwurf konkretisiert die bereits bestehenden Pläne. Die visuellen Warnhinweise sollen in der Richtlinie den Mitgliedstaaten aber nicht zwingenden vorgeschrieben werden. Staaten, die aber dem Beschluss folgen, haben diese Richtlinie dann zu befolgen. Die Kommission will zudem eine zentrale Bibliothek mit Farbfotografien aufbauen, die die Bebilderungen der Zigarettenverpackungen vorgibt.

In der Begründung verweisen die Entwurfsverfasser auf den internationalen Trend: Derartige visuelle Warnhinweise wurden erstmals 2001 in Kanada eingeführt mit 16 neuen, illustrierten Warnhinweisen, die 50 Prozent der Vorder- und Rückseite der Tabakverpackung bedecken müssen. Auch in Brasilien muss auf den Zigarettenverpackungen ein Warnhinweis in Bildform abgedruckt sein, der eine ganze Seite der Packung bedecken muss. ork
Meist gelesen
stats