E-Commerce: Vorweihnachtszeit lässt die Kassen klingeln

Donnerstag, 27. Oktober 2011
Das Weihnachtsgeschäft lässt im Netz die Kassen klingeln
Das Weihnachtsgeschäft lässt im Netz die Kassen klingeln

Der deutsche Einzelhandel kann sich auf die Vorweihnachtszeit freuen. Die Prognosen der Kelkoo Studie versprechen klingelnde Kassen und ein boomendes Online-Geschäft zur Weihnachtszeit. Der Deutsche e-Commerce legt um 13,6 Prozent zu. Damit ist hierzulande ein Anteil von 14,4 Prozent am gesamten Weihnachtsgeschäft zu erwarten. Deutschland ist mit der Entwicklung nicht allein und bestätigt den europaweiten Wachstumstrend (plus 17,3 Prozent) im Online-Handel.

Offline sieht es hingegen schlechter aus. Europaweit sinken die Umsätze für den stationären Handel um 0,5 Prozent. Deutschland entwickelt sich allerdings gegen den Trend und wächst um 1,1 Prozent (plus 600 Millionen). Auch beim Umsatzwachstum von Online- und Offline-Handel zusammen haben die Deutschen die Nase vorne. Mit 2,7 Prozent liegt die Bundesrepublik an der Spitze gefolgt von Norwegen (1,9 Prozent) und Frankreich (1,8 Prozent).

Selbst beim Ranking der höchsten Ausgaben in europäischen Ländern rangiert Deutschland auf den vorderen Plätzen. 66,21 Milliarden Euro investieren die Deutschen insgesamt in Weihnachtsgeschenke. Übertroffen werden sie lediglich von den Briten mit 79,38 Milliarden Euro. Fazit der Studie: Trotz der Schuldenkrise und dem steigendem Misstrauen der Verbraucher kann der Einzelhandel dem Vorweihnachtsgeschäft optimistisch entgegenblicken. hor
Meist gelesen
stats