"Du bist Deutschland" ruft zu mehr Kinderfreundlichkeit auf

Mittwoch, 12. Dezember 2007
Fordert Klima der Kinderfreundlichkeit: Gunter Thielen
Fordert Klima der Kinderfreundlichkeit: Gunter Thielen

Für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland setzen sich 30 Medienunternehmen mit der Neuauflage der Kampagne "Du bist Deutschland" ein. Die überparteiliche Initiative stellt dafür ein Mediavolumen von voraussichtlich mehr als 35 Millionen Euro zur Verfügung. Herzstück der Kampagne ist ein zweiminütiger TV-Spot, der ab dem 15. Dezember eine positive Einstellung gegenüber Kindern vermitteln soll.  "Kinder sind die Zukunft unseres Landes. Aber im Alltag behandeln wir sie viel zu oft nicht dementsprechend. Wir brauchen ein Klima der Kinderfreundlichkeit", sagt Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann und Initiator von "Du bist Deutschland".

Zur Unterstützung konnten zahlreiche Prominente gewonnen werden, unter anderem Reinhold Beckmann, Clemens Fritz, Johannes B. Kerner, Florian Langenscheidt, Frauke Ludowig, Peter Maffay, Henry Maske, Ralf Möller, Nina Ruge, Eva Padberg, Renate Schmidt und Michael Stich.

Zudem sind Unternehmen wie Deutsche Post, Edel, Eon, Görtz, Otto, Tchibo und Unilever als Sponsoren mit von der Partie.

Der erste Spot wird am 15. Dezember zwischen 19.56 Uhr und 20.13 Uhr beinahe zeitgleich von zwölf Fernsehsendern ausgestrahlt und erreicht damit voraussichtlich 17 Millionen Bundesbürger. Parallel dazu wird der Internetauftritt unter www.du-bist-deutschland.de freigeschaltet. Anzeigen, Plakate und ein Kino-Spot ergänzen die Kampagne, die bis Mai 2008 dauern wird. Sie wird von den Agenturen Jung von Matt, Kemper Trautmann, Fischer Appelt und Mindshare betreut.
Meist gelesen
stats