Drei Unternehmen gründen Freizeitmarke Start Ticket

Montag, 18. Dezember 2000

Die Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa, Start Amadeus, die Deutsche Entertainment AG (DEAG) und der Axel-Springer-Verlag haben den Konsortial-Vertrag unterzeichnet, in dem sie ihre jeweils 33,3-prozentige Beteiligung an Start Ticket festschreiben. Bisher war Start Amadeus Alleingesellschafter. Das neue Unternehmen soll auf allen Vetriebswegen Leistungen und Informationen zur Freizeitgestaltung anbieten, von klassischen Vorverkaufsstellen wie Reisebüros, Konzert- und Theaterkssen über Telefon bis zum Internet. Im kommenden Jahr soll das gemeinsame Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden, ebenso sind der Börsengang, ein Internetportal und eine Marketingkampagne geplant.
Meist gelesen
stats