Dove gründet Initiative gegen Makellosigkeit

Montag, 04. Juli 2005

Die Unilever-Marke Dove will mit ihrer aktuellen Kampagne an den Erfolg der Vorjahresaktion "Keine Models - aber straffe Kurven" anknüpfen. Die "Initiative für wahre Schönheit" stellt erneut Frauen in den Mittelpunkt, die keinen gängigen Schönheitsidealen entsprechen. Großflächige Plakate mit Frauen unterschiedlicher Körperform, Haarfarbe und Oberweite fordern dazu auf, im Internet über die Motive abzustimmen und sich in einem Forum an der Diskussion zu beteiligen (Kreation: Ogilvy & Mather, Düsseldorf).

Als interaktive Plattform dient die Homepage www.initiativefuerwahreschoenheit.de (Agentur: IMP, Hamburg): Frauen aus mehr als 20 Ländern können auf den länderspezifischen Websites eigene Fotos hochladen, um so die Aktion zu unterstützen. Neben Outdoor und Internet wird die Kampagne in Printanzeigen und am PoS (Agentur: Aha, Köln) beworben. Die Mediaplanung übernahm Mindshare in Düsseldorf.

Im Rahmen der Initiative kooperiert Dove außerdem mit dem Frankfurter Zentrum für Ess-Störungen und unterstützt das Präventionsprogramm "Body Talk", das Jugendliche aufklären und ihr Selbstwertgefühl stärken soll. Im Vorfeld hatte Dove 3.500 Frauen aus weltweit 11 Ländern zu ihren Vorstellungen von Schönheit befragt. Ein Ergebnis: Nur 2 Prozent der Befragten empfanden sich selbst als schön. se
Meist gelesen
stats