Doritos punktet mit Werbe-Wettbewerb für Super-Bowl

Freitag, 13. Januar 2012
-
-


Die Abstimmung zum User-Generated-Advertising-Wettbewerb von Doritos ist gerade erst angelaufen und entwickelt sich schon zum Zuschauerliebling im Internet. Wie die US-Fachzeitung „Ad Age meldet", hat sich die Kampagnensite crashthesuperbowl.com nach der Freischaltung der fünf Finalisten am 4. Januar an die Spitze der aktuellen US-Viralcharts gesetzt. Unter den Finalisten ist auch der Spot „Hot Wild Girls", in dem ein Smartphone mit Sprachsteuerung und Wunderkräften die inoffizielle Hauptrolle spielt. Apple-Fans dürften problemlos die Anspielung auf das neue iPhone-Interface Siri verstehen.

Der Wettbewerb für die Mais-Chips-Marke des Herstellers Frito-Lay findet seit 2008 statt und hat sich zu einem der konstantesten Garanten für Publikumserfolg im wichtigsten Werbeumfeld des US-Fernsehen entwickelt. Dem Sieger winken mittlerweile eine Million US-Dollar als Preis. In diesem Jahr nahmen 6100 Bewerber teil und wurden im Finalisten-Voting schon mehr als 150.000 Stimmen abgeben.

Doritos profitiert in diesem Wettbewerb sogar vom Werbeeffekt der Einreichungen, die es nicht einmal in die Schlussrunde geschafft haben. So hat sich ein Beitrag trotz seiner Ablehnung durch die Profijury des Unternehmens mit 1,9 Millionen Klicks bei Youtube zum viralen Hit entwickelt. cam
Meist gelesen
stats