Doc Morris steigt in TV-Werbung ein

Donnerstag, 23. April 2009
Doc Morris-Chef Ralf Däinghaus mit Gyde Schäfke und Folke Schmidt
Doc Morris-Chef Ralf Däinghaus mit Gyde Schäfke und Folke Schmidt

Die Versandapotheke Doc Morris will den Aufbau ihrer Markenbekanntheit in Deutschland in großem Stil vorantreiben: Erstmals in seiner neunjährigen Geschichte schickt das Unternehmen am kommenden Montag eine TV-Kampagne auf reichweitenstarken Sendern on Air. Die Hauptrolle in der Serie von Commercials spielen die ausgemusterten "Ratiopharm"-Zwillinge Gyde Schäfke und Folke Schmidt, die Doc Morris im Herbst vergangenen Jahres als Werbepartner unter Vertrag genommen hatte. Neben den Commercials im Soap-Format von Regisseur Dennis Gansel ("Die Welle") kommen Anzeigen und Beilagen, POS-Aktionen und Großflächenplakate zum Einsatz.

"Wir wollen unsere Markenbekanntheit steigern, Sympathie erzeugen und natürlich Neukunden für den Versandhandel und die Vor-Ort-Apotheken gewinnen", erklärt Versand-Vorstand Olaf Heinrich die Zielsetzung des Auftritts. Die 30-Sekünder der Düsseldorfer Agentur Grey sollen zudem das Multikanal-Prinzip von Doc Morris verdeutlichen: Bei dem Unternehmen mit Sitz im niederländischen Heerlen können Kunden über Katalog und Internet ordern, zudem laufen bundesweit über 100 stationäre Apotheken unter der Flagge von Doc Morris.

Die Agentur und ihr Kunde hatten erst vor wenigen Tagen ein peinliches Eigentor in Sachen PR geschossen: Aufgrund von Anzeigenentwürfen für Präservative, die Grey für Doc Morris entwickelt hat, musste sich die Agentur offiziell bei der chinesischen Botschaft in Deutschland entschuldigen. Stein des Anstoßes waren im Internet kursierende Motive, die Spermien zeigen - und grafisch suggerieren, es handle sich um Keimzellen von Mao, Hitler und Osama Bin Laden. jh 
Meist gelesen
stats