Doc Morris nimmt neuen Anlauf

Montag, 08. Januar 2007

Die niederländische Versandapotheke Doc Morris musste zwar ihre Filiale in Saarbrücken nach einem Verwaltungsgerichtsbeschluss vorläufig schließen, versucht es aber nun mit einem neuen Modell. Eine Apotheke im saarländischen St. Wendel läuft nun unter dem Doc-Morris-Logo. Die Besitzerin bleibt Betreiberin der Apotheke, zahlt aber eine Lizenzgebühr. "In den nächsten drei Jahren wollen wir mit rund 500 Apotheken im ganzen Bundesgebiet solche Kooperationen eingehen", erklärt Doc-Morris-Chef Ralf Däinghaus gegenüber "Spiegel". In den Läden sollen nicht verschreibungspflichtige Medikamente um bis zu 30 Prozent billiger als in sonstigen Apotheken angeboten werden. kj
Meist gelesen
stats