Discounter und Drogeriemärkte setzen trotz Handelskrise mehr um

Freitag, 11. Juli 2003

Der Lebensmitteleinzelhandel konnte im vergangen Jahr einen Umsatz von 119,8 Milliarden Euro verzeichnen. Dies entspricht einem Wachstum von 2,3 Prozent. Einen inzwischen zweistelligen Umsatzzuwachs (10 Prozent auf 24,6 Milliarden) konnten die Discounter - ohne Aldi - bundesweit für sich verbuchen. Aldi steigerte seinen Umsatz um 12 Prozent auf 20,2 Milliarden Euro.

Im Branchenvergleich haben die Drogeriemärkte und Apotheken die Nase vorn - mit einem überdurchschnittlichen Wachstum von 6 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt das amerikanische Marktforschungsinstitut AC Nielsen. In der Broschüre Universen 2003 stellt das Unternehmen Daten zum Handel in Deutschland dar. rp
Meist gelesen
stats