Direkter Angriff auf Aldi: Rewe ruft im TV zum Preisvergleich auf

Mittwoch, 06. Januar 2010
-
-

"Ja! Keiner ist billiger!" Mit dieser Botschaft geht Rewe zu Jahresbeginn in die werbliche Offensive für seine Eigenmarke Ja! Im Visier hat die Kölner Handelskette dabei vor allem einen Mitbewerber: Aldi. In zwei neuen TV-Spots ruft Rewe zum täglichen Preisvergleich mit dem Konkurrenten aus Mülheim auf.
In den Commercials bedient Rewe sowohl seine im Spätsommer gelaunchte Premiumlinie "Feine Welt" als auch seine Billig-Eigenmarke Ja!. Der 25-sekündige Imagespot mit dem Titel "Es lebe die Vielfalt - Mein Einkauf bei Rewe" soll zeigen, dass der Einkaufsmarkt alle persönlichen Wünsche seiner Kunden erfüllt. Das Commercial erzählt die Geschichte einer Frau, die an der Kasse eines Rewe-Marktes steht. Sie beobachtet einen gutaussehenden Mann, der sowohl Premium- als auch Ja!-Produkte auf das Kassenband legt. Anhand dieser analysiert sie den Kunden und verwandelt sich dabei in ihre verschiedenen "Ichs" - mal als erotischer Vamp im knappen roten Kleid, mal als sparsame Dame mit einem Taschenrechner.

Flankiert wird der Clip, den es auch als 20-sekündige Kurzversion gibt, von einem 10 Sekunden langen Tandem-Spot für die Eigenmarke Ja! Hierin verweist Rewe auf seine Kompetenz beim Thema Preis und ruft zum täglichen Tiefstpreisvergleich mit Aldi auf.

Mit seiner Offensive will der Konzern verdeutlichen, dass die Kunden bei Rewe "sowohl Tiefstpreise finden als auch ein weit über das klassische Discount-Angebot hinausgehendes Sortiment mit Premium-Marken wie Rewe Feine Welt und Bio-Artikeln wie Rewe Bio", sagt Unternehmenssprecher Andreas Krämer.

Für die Kreation zeichnet die Düsseldorfer Agentur Gramm verantwortlich. Die Produktion des Imagespots übernahm Soup in Berlin, Regie führte Mona El Mansouri. Der Tandemspot stammt von Phoenix Digital in Düsseldorf. Alle TV Spots laufen auf reichweitenstarken öffentlich-rechtlichen wie privaten Sendern. jm
Meist gelesen
stats