Direct Line bietet Alternative zum "Schlüsselkrieg"

Freitag, 02. April 2004

Der Autoversicherer Direct Line legt mit der letzten Spotserie seiner dreiteiligen TV-Kampagne los. Die Story "Schlüsselkrieg" soll demonstrieren, welche Vorteile der Zweitwagentarif des Anbieters hat. Der Inhalt: Ein Paar streitet sich morgens um den Schlüssel des einzig vorhandenen Wagens im Haushalt. Beide müssen zur Arbeit. Die Auseinandersetzung endet auf dem Fußboden; genau dort, wohin der Schlüssel des Wagens fällt. In diesem Augenblick fährt von rechts das rote Direct-Line-Telefon auf Rädern ins Bild, untermalt vom Claim "Direct Line ist mit seinem Zweitwagentarif so günstig, dass man sich problemlos ein zweites Auto leisten könnte" .

Der 20-Sekünder läuft deutschlandweit auf privaten TV-Sendern. Für die Kreation zeichnet McCann Erickson verantwortlich, produziert wurde er von Wunderfilm, Hamburg. Begleitet wird die Kampagne von neu entwickelten Print-Motiven in Magazinen und Programmtiteln. rp
Meist gelesen
stats