Diesel verkündet Amnestie für miese Platten

Dienstag, 02. März 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Platte Amnestie Deutschland Hamburg Berlin Frankfurt


Der Jeanshersteller Diesel macht mit seiner Aktion "Amnestie für miese Platten" von sich reden. Musikliebhaber werden aufgerufen, ihre fragwürdigsten Platten und CDs auszugraben und weltweit in Diesel-Stores im Austausch gegen eine von Diesel zusammengestellte "Greatest Hips"-CD abzugeben. In Deutschland nehmen die Shops in Hamburg, Berlin und Frankfurt an dieser Aktion teil.

Ende Mai wird die gesammelte "World Worst Record Collection" im Internet versteigert. Der Erlös wird einem guten Zweck in der Musikbranche gespendet. Die Aktion wird am Point of Sale durch Flyer und Dekoration beworben. Außerdem sind in der Märzausgabe der Zeitschriften "Maxi" und "Spex" Motive der "Diesel Greatest Hips" Collection abgebildet. rp
Meist gelesen
stats