Diesel erweckt Schaufenster zum Leben

Mittwoch, 22. Juli 2009
Diesel installiert interaktives Fenster
Diesel installiert interaktives Fenster

Diesel beendet die Zeiten starrer Schaufensterpuppen. Ab sofort überrascht das italienische Mode-Label neugierige Passanten mit interaktiven Fenstern. Mittels einer "Motion-Tracking"-Software wird in Echtzeit reales Bildmaterial per Videokamera verarbeitet und Interaktionen im Ausstellungsraum ausgelöst. Dadurch kann der Kunde mit einfachen Bewegungen virtuelle Gegenstände im Screen berühren, Objekte versetzen und reale Aktionen hervorrufen.

Dem "Destroyed Denim" -Thema der aktuellen Kollektion entsprechend kann der Besucher seiner Zerstörungswut freien Lauf lassen. Per Armbewegung erzeugt er im Fenster Gewitter mit Blitz und Sturm oder verwüstet das dargestellte Zimmer. Die Technologie haben die Retail-Spezialisten von Liganova für Diesel entwickelt. Für Idee und Umsetzung ist Brand Retail verantwortlich.

Die interaktiven Schaufenster werden in den fünf deutschen Diesel Flagship Stores (Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und Köln) installiert. Zudem ist die Implementation des Fensters in Mailand, New York und Tokio geplant. nk
Meist gelesen
stats