Die meisten WM-Teams tragen Puma

Donnerstag, 17. November 2005

Mit dem Ende der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft steht auch fest, wieviele Teams die Sportartikler ins Turnier schicken. Was die Anzahl betrifft, dominiert Puma das Ranking. Die Marke mit dem Raubkatzen-Logo brandet allein elf Mannschaften. Die Kicker aus Tschechien, Polen, Ghana, Saudi-Arabien, Iran, Italien, Schweiz. der Elfenbeinküste, Togo, Tunesien und Paraguay werden im Puma-Dress aufs Feld laufen.

"Dieses Portfolio sichert Puma eine starke Markenpräsenz und unterstreicht nochmals unser Engagement im Fußball mit dem Ziel, die Position von Puma als eine der führenden Fußball-Marken nicht nur zu stärken, sondern weiter auszubauen", kommentiert der Vorstandschef Jochen Zeitz das Feld.

Zweiter im Ranking der Sportartikler ist Nike, das insgesamt acht Mannschaften ausstattet - darunter zweifellos das attraktivste: Brasilien. Die Niederlanden, Portugal sowie USA, Mexiko, Kroatien, Südkorea und Australien komplettieren die Range.

Lediglich sechs Teams ans "Ziel Deutschland" hat Adidas gebracht. Das Logo der Drei-Streifen-Marke tragen die Gastgeber, außerdem die Teams von Argentinien, Frankreich, Spanien, Japan sowie Trinidad-Tobago. Adidas ist freilich als Weltpartner der Fifa mit umfangreichen Werberechten ausgestattet.

Weitere Ausrüster, die vom 9. Juni bis 9. Juli 2006 in den deutschen Stadion präsent sein werden, sind Umbro (England und Schweden) sowie Lotto (Ukraine). oz



Meist gelesen
stats