Die Story von Bulle und Bär: Börse Stuttgart investiert in die Marke

Dienstag, 07. Februar 2012
-
-

Spötter behaupten gerne, dass an den Börsen derzeit viel Geld vernichtet wird. In Stuttgart sieht man das grundlegend anders. Die Börse in der baden-württembergischen Landeshauptstadt investiert in die Marke und startet eine Markenkampagne. In dem aktuellen Auftritt will sich die Börse Stuttgart als führender Handelsplatz für Privatanleger positionieren. Um das zu erreichen, setzt der Finazplatz nicht nur auf eine neue Bild- und Textsprache, sondern auf einen möglichst breiten Aufschlag. Neben den klassischen Medien wie Print und TV werden bei der neuen Kampagne auch Online-Medien einbezogen. Der Der TV-Spot wird auf Ntv, N24 und dem Deutschen Anlegerfernsehen geschaltet, die Anzeigen sind in überregionalen Tages- und Wirtschaftsmedien sowie in Anlegerzeitschriften zu sehen.

Die Motive sollen die Mehrwerte der Börse in klaren, teils überraschenden Aussagen transportieren. Zudem werden die Bildungs- und Informationsangebote thematisiert. „Privatanleger finden an der Börse Stuttgart optimale Bedingungen, um selbstständig und erfolgreich zu handeln - dies wird zukünftig klarer kommuniziert", erklärt Rembert Schifferings, Marketingleiter der Börse Stuttgart. Für die Kreation des Auftritts zeichnet Jung von Matt/Neckar verantwortlich. mir
Meist gelesen
stats