Die Schweiz präsentiert sich in neuer Form

Mittwoch, 29. Januar 2003
Im Zentrum der Kampagne stehen 2003 die Themen Berge und Familie
Im Zentrum der Kampagne stehen 2003 die Themen Berge und Familie

Die Schweiz verabschiedet sich von ihrer bisherigen Werbefarbe Schwarz und präsentiert sich künftig in nationalkoloriertem Rot-Weiß. Der neue Auftritt steht unter dem Motto "Switzerland get natural" und ist ab Frühjahr weltweit zu sehen. In Deutschland schaltet die Marketingorganisation Schweiztourismus unter anderem im "Stern" mit dem Claim "Ganz natürlich". Im Zentrum der Kampagne stehen 2003 die Themen Berge und Familie.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren werden die Motive emotionaler und zeigen Paare, Familien und Kinder. "Wir verkaufen kein Land mit 3000 Gipfeln, sondern ein Lebensgefühl", beschreibt Schweiztourismus-Chef Jürg Schmid die überarbeitete Bildsprache. Die Kreation stammt von der Züricher Agentur Effact, die sich im Herbst 2002 nach einem Pitch unter anderem gegen den bisherigen Etathalter Weber, Hodel, Schmid in Zürich durchgesetzt hatte.

Effact kooperiert in Deutschland, dem wichtigsten touristischen Auslandsmarkt der Schweiz, mit der Frankfurter Agentur Schölzel, Möhring. Das gesamte Marketingbudget der Schweiz beläuft sich auf circa 51 Millionen Euro, davon fließen 85 Prozent in die weltweite Werbung. Der Etat für Deutschland liegt 2003 bei 2,5 Millionen Euro.
Meist gelesen
stats