Die Rückkehr des Fuchsschwanzes: BMW weitet Winterengagement aus

Freitag, 30. November 2012
Bei BMW kommt der einst so geliebt wie gehasste Fuchsschwanz zu neuen Ehren
Bei BMW kommt der einst so geliebt wie gehasste Fuchsschwanz zu neuen Ehren

Keine Angst vor dem Winter sagt sich BMW. Die Münchner Premiummarke weitet pünktlich zum ersten Schneeflockenfall sein Winterengagement aus. Ab dieser Saison wird die Marke in insgesamt 22 Top-Wintersportgebieten vertreten sein. Vor drei Jahren hatte der Hersteller erstmals das Programm gestartet. "Wir fokussieren unsere Aktivitäten auf das Gesamterlebnis eines Skiurlaubs oder Skitags und wollen unseren Zielgruppen einen Mehrwert bieten", sagt Stefan Ponikva, Leiter Winterkooperationen bei BMW. Das Angebot reicht hierbei von der eigens kreierten Allrad-Edition des BMW X1 und Fahrertrainings über die Premium Gondel mit BMW 7er Rücksitzbank inklusive Massagefunktion im Skigebiet Hochzillertal bis hin zu Ski-Movie-Strecken für Hobby-Skifahrer. Die Kunden und Fans der Marke sollen auf diese Weise die Allradkompetenz von BMW erleben und ihre Erlebnisse über die Social-Media-Kanäle teilen.

Dafür wird auch die "BMW Powder Ride Fuchsschwanzjagd" sorgen, die die Premiummarke in diesem Jahr erstmals anbietet. In Kooperation mit dem Skihersteller K2 können sich Kunden und Fans spezielle Freeride-Pakete sichern. Dazu gehören unter anderem die Teilnahme an einem SAAC-Lawinencamp und Heliskiing-Flüge mit dem. Um einen Fuchsschwanz zu bekommen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man löst ein Online-Rätsel oder man nimmt am neuen Social-Media-Game BMW xDrive Challenge auf Facebook teil. Einen Opel-Mantafahrer muss man also nicht überfallen. mir
Meist gelesen
stats