Die Deutschen gehen am liebsten zu Aldi

Mittwoch, 02. Juli 2008
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Aldi Discounter Einkaufsverhalten Lidl


Die Discounter sind aus dem Einkaufsverhalten der Deutschen nicht mehr wegzudenken. Verglichen mit 2006 decken sich die Bundesbürger sogar wieder etwas häufiger bei Aldi, Lidl und Co ein: 63 Prozent shoppen mindestens einmal pro Woche beim Discounter. Vor zwei Jahren lag der Wert noch bei 60 Prozent. Nimmt man die zwei-wöchentlichen Käufer hinzu, so sind es insgesamt 82 Prozent, die mindestens ein Mal alle 14 Tage einem Billigsupermarkt einen Besuch abstatten (2006: 78 Prozent).

Das geht aus dem aktuellen HORIZONT-Markentrend hervor, für den das Münchner Institut Imas International zum vierten Mal das Einkaufsverhalten der Deutschen beim Discounter untersucht hat. Befragt wurden über 2000 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger.

Bevorzugt geht das Gros der Deutschen nach wie vor zu Aldi. 41 Prozent der Befragten erledigen ihre Einkäufe bei dem Mülheimer Discounter, gefolgt von Lidl (25 Prozent) und Plus (9 Prozent). Aldi kommt vor allem bei den Älteren gut an. Von den Befragten ab 50 Jahre bevorzugen 43 Prozent den Marktführer - in keiner Altersgruppe hält man den Verfolger besser auf Distanz. Aber: Primus Aldi muss Federn lassen. Lag der Abstand zu den Neckarsulmern 2006 in allen drei Alterskategorien bei rund 30 Prozentpunkten, hat er sich nahezu halbiert. mh

Die kompletten Ergebnisse in HORIZONT 27/08, die am Donnerstag, 3. Juli, erscheint.

Meist gelesen
stats