DiBa wirbt mit Dirk Nowitzki und sponsert das deutsche Basketball-Nationalteam

Mittwoch, 02. April 2003
-
-

Die Allgemeine Deutsche Direktbank ("DiBa") steigt ins Sportsponsoring ein und setzt dabei ganz auf Basketball: Ab Mai wird das Frankfurter Finanzinstitut neuer Hauptsponsor des Deutschen Basketball Bundes (DBB). Damit werden die Nationalspieler schon bei der Europameisterschaft in Schweden im DiBa-Trikot auflaufen. Der Vertrag läuft zunächst fünf Jahre und ist mit 600.000 Euro jährlich dotiert. Bisher war Obi Hauptsponsor; an einem Nachfolger des Basketball-Biber-Logos werde gearbeitet. Außerdem hat die DiBa den Nationalspieler Dirk Nowitzki als Sponsorpartner und Werbe-Testimonial verpflichtet. Die neue TV- und Printkampagne wird im Sommer starten. Als Agentur zeichnet nach wie vor Wüschner-Rohwer-Baier in München verantwortlich.

"Der Teamsport Basketball mit seiner Dynamik, Stärke und seinem Erfolg passt sehr gut zur DiBa und unterstützt unseren Anspruch als High-performance-Bank im sportlichen Wettbewerb mit anderen", begründet Marketing-Vorstand Klaus O. Schmidt die Entscheidung. Befürchtungen, dass er mit dem Trendsport Basketball womöglich eine zu junge Zielgruppe erreicht, die noch gar kein eigenes Konto eröffnen darf, hegt Schmidt nicht: "Über ihre jugendlichen Kinder erreichen wir die Erwachsenen sehr gut." Außerdem seien Nationalspiele auch im Basketball nicht nur Thema für sportaffine Kids.

Schon bisher hat die DiBa in ihrer Werbung auf sportliche Inhalte gesetzt; das Motto "Höchstleistungen" soll erhalten bleiben. Stärker als zuvor jedoch soll die Marke nun auch emotional aufgeladen werden. Allerdings möchte Schmidt nun mehr als bisher das Testimonial in den Vordergrund stellen - kein Wunder angesichts der Verpflichtung des teueren Stars Nowitzki, der in der amerikanischen Liga NBA spielt. Über finanzielle Details zu diesem Vertrag schweigt sich Schmidt aus. rp
Meist gelesen
stats