Deutschlands Zahnärzte greifen zum Werbe-Bohrer

Donnerstag, 14. Februar 2002

Die deutschen Zahnärzte starten in dieser Woche eine breit angelegte Werbekampagne, mit der sie Öffentlichkeit und Politiker über ihre Vorstellungen eines "Zukunftsmodells der Zahngesundheit" informieren wollen. Vier Anzeigenmotive (Agentur: Westag, Köln) erscheinen in der breiten Publikumspresse mit Schwerpunkt Magazine und Programmzeitschriften. Absender der Kampagne ist die Initiative "Pro Patient" der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), der Interessenvertretung der 55.000 Vertragszahnärzte.

Hintergrund: Das sehr gute Niveau der zahnmedizinischen Versorgung sei gefährdet. Gesundheitspolitische Sparzwänge, so die KZBV, könnten dazu führen, dass die Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin immer mehr gesetzlich Versicherten vorenthalten würden. Ihr Rezept verordnen die Doktoren nun per Werbeanzeige: Mehr Vorsorge, Eigenverantwortung, Selbstbestimmung und "Gerechtigkeit durch Festzuschüsse".
Meist gelesen
stats