Deutschlands Großkonzerne bleiben an Landesgrenzen haften

Dienstag, 23. Oktober 2001

Die größte Schwäche der deutschen Unternehmen ist die geringe internationale Ausrichtung. Dies fanden das Wirtschaftsmagazin „DM-Euro“ und das Baseler Prognos-Institut in ihrer Studie „Europäische Konzerne im globalen Wettbewerb“ heraus. Innerhalb der Untersuchung wurden die 100 größten europäischen Unternehmen in den Kategorien Finanzkraft, Innovation, Markenstärke und Internationalität getestet.

Mit Siemens stellt Deutschland in der Sparte Industrie den einzigen Sieger. Telekom und Lufthansa schnitten ebenfalls gut ab, sie erreichten jeweils den 3. Platz in den Branchen Telekommunikation und Transport.

Ziel der Studie ist es, aufzuzeigen, wer für den globalen Konkurrenzwettkampf besonders gut gerüstet ist und in welche Richtung sich die europäische Wirtschaft künftig entwickelt.
Meist gelesen
stats