Deutsches Rotes Kreuz ködert Spender mir den Reizen Afrikas

Dienstag, 30. September 2003
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

DRK Afrika Spender Spendenkampagne Reiz TV-Commercials Berlin


Unter dem Claim "Helft Afrika" startet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in dieser Woche eine breit angelegte Spendenkampagne. Dabei appelliert die Organisation diesmal nicht vorwiegend an das Mitleid potenzieller Spender, sondern versucht die Deutschen mit einer provokanten Ansprache für das Projekt zu gewinnen. So werden etwa in TV-Commercials (Produktion: House of Packshots, Berlin) und Radiospots "4 Wochen Afrika für nur 20 Euro - alles inklusive" angepriesen. Dass ein Spender mit diesem Betrag einem Kind in Afrika vier Wochen lang über die Runden helfen kann wird erst im Abspann verraten.

Daneben hat die für Kreation zuständige Berliner Agentur Flaskamp auch Citylight-Poster, digitale Formate für Videoboards sowie verschiedene Printanzeigen entwickelt. Da das DRK selbst keine Werbung machen darf, ist die Organisation darauf angewiesen, dass die Medialeistung kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Daher wurden die Spots und Anzeigen an 1000 Verlage, 20 Radio- sowie an alle TV-Sender geliefert. Bei der letzten Kampagne kamen so allein im TV nach Angaben eines Sprechers 12 Millionen Euro zusammen. Auch Flaskamp erhält nur eine Aufwandentschädigung. mas
Meist gelesen
stats