Deutscher Messemarkt stabilisiert sich

Freitag, 27. Mai 2005

Der deutsche Messemarkt hat sich im Jahr 2004 beruhigt. Laut AUMA (Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft) hat sich der Umsatz der inländischen Veranstalter im letzten Jahr erhöht. Er erreichte knapp 2,5 Milliarden Euro, 2003 waren es nur 2,3 Milliarden Euro. Zudem ließen sich Ausstellerzuwächse bei über der Hälfte der 154 internationalen Messen in Deutschland feststellen.

Die Entwicklung ist nicht einheitlich: Pluswerten von bis zu 10 Prozent standen erhebliche Rückgänge gegenüber. Insgesamt gingen die Zahlen um 0,7 Prozent zurück. Eine wichtige Stütze der deutschen Messekonjunktur bilden die ausländischen Aussteller, sie verzeichneten 2004 ein Plus von 2,5 Prozent.

Die Zahl der inländischen Aussteller ging dagegen um 4 Prozent zurück. Insgesamt wurden im Vorjahr 8,1 Millionen Quadratmeter Standfläche vermietet. Es wurden 78868 inländische und 88123 ausländische Aussteller gezählt. Die Gesamtzahl der Besucher belief sich auf 16,7 Millionen. Für das Jahr 2005 erwartet der AUMA ein leichtes Plus der Ausstellerzahlen, allerdings auch einen leichten Rückgang der Besucherzahlen. kj
Meist gelesen
stats