Deutscher Martketingverband zeichnet Leipziger Promenaden aus

Montag, 20. März 2000

Das ,,Promenaden"-Konzept des Einkaufs- und Dienstleistungszentrums im Leipziger Hauptbahnhof wurde vom Deutschen Marketingverband mit der Marketing-Auszeichnung für Ostdeutschland prämiert. Grund für die Entscheidung ist einerseits die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung der Promenaden, mit denen jährlich rund 300 Millionen Mark erwirtschaftet werden. Andererseits wurden das umfangreiche Angebot auf 30.000 Quadratmetern sowie die historischen preußischen und sächsischen Wartesäle des Bahnhofs gewürdigt. Der Bahnhof wurde nach der Wiedervereinigung mit Hilfe privater Investoren für über 500 Millionen Mark umgebaut. Die Marketing-Auszeichnung Ostdeutschland wird seit 1993 jährlich vergeben, um Vorbildfunktionen für erfolgreiches Marketing in den neuen Bundesländern zu schaffen.
Meist gelesen
stats