Deutsche sind Werbe-Skeptiker

Dienstag, 22. Juli 2003

Ein Fünftel der deutschen Verbraucher ist Medien gegenüber kritisch eingestellt und für Werbebotschaften nur schwer zu erreichen. Damit ist Deutschland - mit Italien - fast das Schlusslicht in Europa. Nur in Spanien gehören mit 22 Prozent mehr Verbraucher zum Typus der "Ablehner". Dies ist ein zentrales Ergebnis einer Studie der britischen Marktforschungsinstitute Millward Brown und BMRB auf Basis von Daten der Target Group Index (TGI).

Danach dürften sich Werbungtreibende in Irland am wohlsten fühlen. Dort lehnen nur 7 Prozent der Verbraucher Werbung ab. Gutes Klima herrscht auch in Frankreich und in der Türkei - dort sind es 8 Prozent. Fast ein Drittel der Konsumenten in Deutschland, so ein weiteres Resultat der Studie, bevorzugen vor allem lokale Medienangebote und sind nur bedingt an Werbung interessiert - es sei denn, sie suchen nach Sonderangeboten. Diesen Typus bezeichnen die Studienautoren als "häuslich". Mit 28 Prozent ist diese Gruppe in Deutschland so oft vertreten wie in kaum einem anderen Land - nur in der Tschechischen Republik (34 Prozent) und in der Slowakei (32 Prozent) gehören mehr Erwachsene zu diesem Typus. Mehr zu diesem Thema in der HORIZONT-Ausgabe vom 24. Juli. rp
Meist gelesen
stats