Deutsche Telekom übernimmt Freenet-Tochter Strato für 275 Millionen Euro

Donnerstag, 19. November 2009
Telekom-Manager Niek Jan van Damme
Telekom-Manager Niek Jan van Damme

Freenet hat endlich einen Abnehmer für seine Webhosting-Tochter Strato gefunden. Käufer ist die Deutsche Telekom. Die Bonner legen für das Unternehmen 275 Millionen Euro in bar auf den Tisch. Ein entsprechender Vertrag soll noch am heutigen Donnerstag in Berlin unterzeichnet werden. Der Deal, der noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden muss, wurde bereits von den Aufsichtsräten der Gesellschaften abgesegnet.

Damit wird der Freenet-Konzern, der nach der Übernahme von Debitel im Endkundengeschäft seit einigen Monaten nur noch unter der Marke Mobilcom Debitel auftritt, zum reinen Mobilfunkanbieter. Bereits vor einigen Monaten hatte das Konzern sein Zugangsgeschäft an United Internet verkauft.

„Mit diesem Schritt stärken wir unsere Position im sehr interessanten Wachstumsmarkt für Hosting-Lösungen“, erklärt Niek Jan van Damme, im Vorstand der Deutschen Telekom verantwortlich für das deutsche Festnetz- und Mobilfunkgeschäft. „Strato ergänzt unsere Aktivitäten im Hosting-Bereich ideal und wird vom ersten Tag der Konsolidierung an positive Beiträge für Konzernüberschuss und Free Cash-Flow liefern“, so van Damme.

Nach der Transaktion wird die Telekom eigenen Angaben zufolge die Nummer zwei für Webhosting-Produkte in Deutschland. Strato bietet vor allem für Privatkunden und kleine Geschäftskunden Produkte wie E-Mail, Websites, Blogs und Online-Shops sowie Dienstleistungen zur Datenspeicherung an. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin betreut rund 4 Millionen Hosted Domains und beschäftigt 502 Mitarbeiter. mas
Meist gelesen
stats