Deutsche Telekom setzt sich im T-Streit durch

Mittwoch, 05. November 2003
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutsche Telekom Streit Markenzeichen Köln Udo Blenk


Die Deutsche Telekom und die Agentur Team-Konzept haben ihren Streit um das Markenzeichen "T" beigelegt. Wie Team Konzept mitteilt, haben sich die Unternehmen auf einen Vergleich geeinigt. Danach wird die Agentur in Zukunft auf das umstrittene "T" in ihrem Auftritt sowie in der Werbung verzichten. Im Gegenzug unterstützt die Telekom die Agentur logistisch bei der Neuentwicklung eines Corporate Designs und trägt darüber hinaus ihre im aktuellen Prozess angefallenen Anwalts- und die Gerichtskosten selbst.

Die Entscheidung, den Vergleich mit der Telekom zu akzeptieren, fiel offenbar wegen der geringen Aussichten auf Erfolg. So habe man vor dem Landgericht Köln lediglich eine Fristverlängerung erreicht. Das Gutachten, wonach der Buchstabe "T" essentieller Bestandteil der Telekom-Auftritts sei, "die damit verbundene Prozessverlängerung sowie das erhöhte Kostenrisiko konnten wir nicht abwehren", bilanziert Geschäftsführer Udo Blenk. Damit hat die Telekom einen weiteren Erfolg bei der Sicherung ihres Markenauftritts erzielt. Erst kürzlich hatte das Unternehmen seinen Anspruch auf die Farbe Magenta durchgesetzt. mas
Meist gelesen
stats