Deutsche Post als Mercedes-Sponsor im Gespräch

Dienstag, 23. März 2010
Die Deutsche Post will offenbar Mercedes-Partner werden
Die Deutsche Post will offenbar Mercedes-Partner werden

Die Deutsche Post steht offenbar vor einem Ausbau ihres Engagements in der Formel 1. Wie diverse Motorsport-Blogs berichten, liebäugelt das Logistikunternehmen mit einem Einstieg beim „Schumi"-Rennstall Mercedes GP. Das Unternehmen mit Sitz in Bonn wollte die Gerüchte auf Anfrage von HORIZONT.NET weder bestätigen noch dementieren. „Kein Kommentar" hieß es aus der Pressestelle, und: dass ein Treffen von Managern der Deutschen Post und Mercedes-Motorsportverantwortlichen nichts ungewöhnliches sei, „zumal die DHL offizieller Logistikpartner der Formel 1 ist und dies auch in der Markenkommunikation nutzt" Ein Dementi war von Post-Sprecher Uwe Bensien aber nicht zu hören.

Ein Treffen zwischen Deutsche-Post-Managern und Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug war Anlass für die ersten Spekulationen. Mittlerweile werden einige Blogs sehr konkret: So heißt es, das Unternehmen sei ab dem ersten Europa-Rennen in Barcelona am 9. Mai bei Mercedes GP Petronas an Bord - und zahle dafür 3,5 Millionen Euro pro Jahr. Der Kölner "Express" berichtet heute, dass die Post insgesamt bis zu 20 Millionen Euro in den kommenden Jahren investiert und auch eine große Imagekampagne plant.

In der DTM ist die Post bereits Partner von Mercedes und wirbt auf den C-Klasse-Boliden von Ralf Schumacher & Co. Außerdem fördert das Unternehmen mit der Speed Academy junge Motorsporttalente. mh
Meist gelesen
stats