Deutsche Konsumenten werden allmählich zuversichtlicher

Donnerstag, 31. Juli 2003

Die Stimmung der Deutschen bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung hellt sich allmählich auf. Grund dafür könnte der Entschluss der Bundesregierung sein, die Steuerreform vorzuziehen. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut GFK in seiner Studie "GFK-Wirtschaftsdienst Konsum- und Sparklima".

Nach einem deutlichen Anstieg des Indikators Konjunkturerwartung im Vormonat legt er in diesem Monat erneut um 2,6 Punkte zu. Der Indikator Einkommenserwartung steigt um 1,4 Punkte und damit bereits zum vierten Mal in Folge. Der Indikator Anschaffungsneigung hingegen büßt 4,2 Punkte ein und liegt damit bei einem Minus von 33,9 Punkten. Die Anschaffungsneigung profitierte also bislang noch nicht von der verbesserten Stimmung gegenüber Konjunktur und Einkommenserwartung. Befragt wurden 2000 Personen in einer repräsentativen Untersuchung. ork

Meist gelesen
stats