Deutsche Bischöfe sind zufrieden mit ihrer Kampagne

Donnerstag, 08. März 2001

Die umstrittene Werbekampagne der Katholischen Kirche zur Schwangerenberatung ist vor allem bei jungen Menschen auf große Zustimmung gestoßen. Nach Ergebnissen einer Medienanalyse und einer repräsentativen Emnid-Befragung beurteilen 81 Prozent der 14- bis 39-Jährigen die Botschaft "Wir beraten und helfen weiter" der Kampagne als ansprechend und würdig.

Die Anzeigen und Plakate zeigten eine unbekleidete Frau in embryonaler Haltung, begleitend wurde ein TV-Spot auf allen relevanten Sendern ausgestrahlt. Allerdings hat der Werbeauftritt nicht die gewünschte Awareness erreicht: Berichten der "Welt" zufolge haben nur rund 20 Prozent der Gesamtbevölkerung die Werbung überhaupt wahrgenommen. Die Kampagne (Agentur: BBDO, Düsseldorf) für die neue Art der Beratung, bei der kein "Schein" für die Zulassung zu einer Abtreibung mehr ausgestellt wird, war der Katholischen Kirche fünf Millionen Mark wert.
Meist gelesen
stats